Volkstrauertag in den Geestdörfern

Die Gemeinden Bargenstedt, Krumstedt, Nindorf, Sarzbüttel und Wolmersdorf sowie die Ev.-Luth. Kirchengemeinde Meldorf laden herzlich zu dem Gedenken an die Opfer von Kriegen und Gewalt am Volkstrauertag (Sonntag), den 16. November 2014 ein. Neben einer Kranzniederlegung finden an allen Orten Ansprachen von politischer und kirchlicher Gemeinde statt. In Bargenstedt beginnt die Veranstaltung um 9:30 vor Königs Gasthof, anschließend gehen alle gemeinsam zur Kranzniederlegung zum Ehrenmal. Dort werden Bürgermeister Jens Heuer und Hans Tschirner eine Ansprache halten. In Farnewinkel treffen sich alle um 14:00 Uhr vor dem Ehrenmal. Dort wird der Gemischte Chor aus Nindorf singen sowie Pastor Benjamin Pohlmann eine Ansprache halten. In Krumstedt findet in diesem Jahr der Geest-Gottesdienst zum Volkstrauertag statt. Thematisch wird es im Gottesdienst um das Thema der Friedensdekade „Befreit zum Widerstehen“ gehen. Konfirmandinnen und Konfirmanden aus Krumstedt gestalten gemeinsam diesen Gottesdienst mit Pastor Benjamin Pohlmann, der um 10:30 Uhr in der Gastwirtschaft „Zur Erholung“ beginnt. Anschließend gehen alle Teilnehmer zum Ehrenmal, wo Bürgermeister Bergfleth eine Ansprache halten wird.

In Nindorf treffen sich alle Interessierten gemeinsam mit Bürgermeister Busch-Claußen und Pastor Benjamin Pohlmann sowie dem Gemischte Chor aus Nindorf um 13:30 Uhr beim Ehrenmal. In Sarzbüttel treffen sich alle Mitwirkenden um 9:00 Uhr in der Gaststätte „Zum Lindenhof“. Um 9:30 Uhr werden dann beim Ehrenmal Bürgermeister Hermann Busch und Kirchenvorsteherin Iris Busch an die Opfer von Krieg und Gewalt erinnern. In Wolmersdorf wird um 10:00 Uhr im Dörpshus durch Herrn Wolfgang Müller in Verbindung mit der Aktion „Friedensdekade“ das Gedenken zum Volkstrauertag eröffnet. Gemeinsam gehen alle anschließend zum Ehrenmahl. Bürgermeister Christian Pögel wird nach der Kranzniederlegung mit seiner Ansprache die Gedenkfeier beenden.