Gah‘ rut, mien Hart – De niee Marktandacht

Wi ladt jem in to unse niee Marktandacht – in düsse Week een letzte Mol op plattdütsch.

Um dat Leed „Gah‘ rut, mien Hart“ vun Paul Gerhardt und dat Geneten vun de gooden Tieden in een Leven geiht dat hüüt.

Wer een Exemplar to’n Lesen hebben mag, de meldt sick gern in’t Karkenbüro bi Fru Sachau, 04832 6740.

Ausstellung mit Abstand wird verschoben

Aufgrund der derzeitigen Wetterlage wird die Welttafel – Ausstellung mit Abstand verschoben. Sie wird nicht wie geplant am Freitag, den 10. Juli vor dem Dom aufgebaut werden. Wir hoffen, dass wir die Ausstellung im August bei besserem Wetter präsentieren können. Sobald der Termin feststeht, komunizieren wir dies über unsere Kanäle.

Wie werden alle satt? – Ausstellung mit Abstand am 10. Juli

In Kooperation mit dem Diakonischen Werk Schleswig-Holstein laden wir herzlich ein zu einer Ausstellung mit Abstand.

Mit der sog. Welttafel wird auf die weltweite Ernährungssituation aufmerksam gemacht. Ein reich gedeckter Tisch ist von verschiedenen Stühlen umringt. Diese stehen symbolisch für Länder und deren Zugang zu Nahrung. Obwohl genug für alle da ist, ist die Nahrung ungleich verteilt. Mit der Welttafel soll zum Nachdenken angeregt werden – unter der Fragestellung: Wie werden alle satt?

Kommen Sie dazu gern mit Referenten von Brot für die Welt ins Gespräch, lesen Sie die Infotafeln oder lassen Sie einfach die Welttafel für sich sprechen.

Die Ausstellung mit Abstand findet statt am Freitag, den 10. Juli 2020 von 9 bis 13 Uhr am Meldorfer Dom (Südseite).