Ökumenische Friedensdekade 2019 – Andachten und Gottesdienste am Volkstrauertag

Zum 39. Mal findet in Deutschland die Ökumenische Friedensdekade statt
(10. bis 20. November)
Mit dem Motto „Friedensklima“ wollen die Trägerorganisationen der Ökumenischen Friedensdekade zum einen auf die Zusammenhänge des bereits eingetretenen Klimawandels und dessen Konsequenzen für den Frieden aufmerksam machen. Zum anderen wirft das Motto die Frage nach der zunehmenden Individualisierung in unserer Gesellschaft auf, die sich auch in einem Mangel an Mitmenschlichkeit und Empathie ausdrückt.

Am Volkstrauertag (17. November) feiert die Kirchengemeinde zwei Gottesdienste zur Ökumenischen Friedensdekade:

– Pastor Baum gestaltet einen Gottesdienst um 10 Uhr im Meldorfer Dom.

– Pastor Pohlmann gestaltet einen Gottesdienst mit Konfirmandinnen und Konfirmanden um 11 Uhr im Dörpshuus In Wolmersdorf. Im Anschluss gehen alle gemeinsam zum Ehrenmal, wo Bürgermeister Christian Pögel ein Grußwort halten wird.

Außerdem werden am Volkstrauertag in folgenden Gemeinden Veranstaltungen mit Grußworten der Kirchengemeinde stattfinden:

9 Uhr in Bargenstedt – Treff bei König’s Gasthof, dann Gang zum Ehrenmal. Bürgermeister Gerhard Piening von der Gemeinde Bargenstedt und Ingo Gajewski als Vertreter der Kirchengemeinde werden ein Grußwort halten. Der Feuerwehrmusikzug wird das Gedenken musikalisch begleiten.

9 Uhr in Sarzbüttel  – Treff beim Lindenhof, dann Gang zum Ehrenmal. Bürgermeister Hermann Busch und Pastor Benjamin Pohlmann werden an die Opfer von Krieg und Gewalt in ihren Grußworten erinnern.

– 10 Uhr in Elpersbüttel beim Ehrenmal. Pastorin Esther Reininghaus-Cremers begleitet das Gedenken mit einem Grußwort.

10:15 Uhr in Epenwöhrden beim Ehrenmal. Bürgermeister Henning Staack begrüßt die Anwesenden und Kirchenvorsteher Enno Karstens hält das Grußwort der Kirchengemeinde. Der Posaunenchor Meldorf begleitet das Gedenken musikalisch.

10:30 Uhr in Krumstedt – Treff in der Gaststätte Zur Erholung, danach Gang zum Ehrenmal. Kirchenvorsteher Kevin Möller hält in der Gaststätte ein Grußwort. Am Ehrenmal spricht Bürgermeister Dirk Bergfleth das Totengedenken.

10:30 Uhr in Busenwurth – Treff bei der Gaststätte Dithmarscher Eck. Pastorin Esther Reininghaus-Cremers begleitet das Gedenken mit einem Grußwort.

11:15 Uhr in Thalingburen am Ehrenmal. Pastorin Esther Reininghaus-Cremers erinnert an die Opfer von Krieg und Gewalt in ihrem Grußwort.

13:30 Uhr in Nindorf am Ehrenmal an der Alten Schule. Der Gemischte Chor Nindorf begleitet das Gedenken musikalisch. Kirchenvorsteher Jochen Wind hält das Grußwort der Kirchengemeinde.

– 14 Uhr in Farnewinkel am Ehrenmal. Auch hier begleitet Kirchenvorsteher Jochen Wind das Gedenken mit einem Grußwort und der Gemischte Chor Nindorf rahmt das Gedenken musikalisch.