„Nun freut euch, lieben Christen g‘mein“

Bläserfreizeit in Heide

Wie in jedem Jahr waren Dithmarscher, Kieler, Eiderstedter und nordfriesische Kinder und Jugendliche aus Posaunenchören eingeladen, in der Woche nach Ostern in die Jugendherberge nach Heide zu kommen. Von den 61 Kindern und Jugendlichen (im Alter von 7 – 18 Jahren), die sich zur Bläserfreizeit angemeldet haben, kamen 12 vom Posaunenchor Meldorf. Erst wurden alle Bläserinnen und Bläser in sechs Leistungsgruppen eingeteilt. In der Gruppe der Chorbläser wurde anspruchsvolle Literatur aus dem Bezirksrepertoire erarbeitet. In den anderen Gruppen wurden Choräle und Jungbläserstücke entsprechend dem individuellen Leistungsstand eingeübt. Diesmal waren auch viele Jungbläser dabei, die erst seit Januar ihr Instrument erlernen und an den sogenannten „Null-Anfänger- Wochenenden“ teilgenommen haben. Aus Meldorf waren es immerhin vier „Null-Anfänger“.

 Im Mittelpunkt der Freizeit stand diesmal (ganz im Sinne des Lutherjahres) Martin Luther mit dem Choral „Nun freut euch, lieben Christen g’mein“. In den abendlichen Andachten wurde neben Luthers Leben und Wirken dann auch speziell dieser Choral behandelt. Außerdem wurden Jungbläserstimmen bzw. Choralsätze und Vorspiele zu diesem Lied in den Gruppen eingeübt.

Da die Bläserfreizeit nicht nur aus Üben am Instrument bestand, gab es auch in diesem Jahr wieder verschieden Freizeitakvitäten. Bei einer Rally am ersten Tag der Freizeit konnten die Kinder und Jugendlichen, sich gegenseig, die Teamer und das Gelände kennen lernen. Unter anderem gab es noch einen Casinoabend mit Cocktailbar (selbstverständlich alkoholfrei) und einem Crêpes-Stand. Der diesjährige Ausflug führte uns zum Schwimmbad. In diesem Jahr gingen wir beide Wege zu Fuß, sodass die Kinder und Jugendlichen am Abend richtig schön müde (aber zufrieden) waren.

Höhepunkte für die Freizeiteilnehmer sind jedes Jahr der „Bunte Abend“ und das Abschlussblasen in der St. Jürgen-Kirche.
Für den „Bunten Abend“ mussten verschiedene Gruppen sich eine kurze Zirkusnummer überlegen, einüben und vorführen. Zusätzlich gab es u.a. noch ein „Warming up“, Gesungenes und Geblasenes und eine Quizshow. Alle waren von diesem „Bunten Abend“ begeistert.

Beim Abschlussblasen in der St. Jürgen-Kirche wurde der Choral „Nun freut euch, lieben Christen g’mein“ von Jung- und Chorbläsern gemeinsam vorgetragen. Landesposaunenwart Werner Petersen, der musikalische Leiter der Freizeit, hatte diesmal zwei Jungbläserstimmen auf verschiedenen Niveaus für uns geschrieben.
Vielen Dank wieder an die superfreundlichen Herbergseltern, das tolle Essen, die netten Teilnehmer und Teamer! Es war während der gesamten Bläserfreizeit eine schöne, entspannte, freundliche und fröhliche Stimmung zu spüren.
Alle waren sich einig: „Nächstes Jahr komme ich wieder!“

Von Sebastian Hilmes