Kirche der Zukunft – die Jugend übernimmt

Die Geestkirche in Sarzbüttel war gut gefüllt, als 23 Jugendliche die Regie übernahmen und alleine einen Gottesdienst gestalteten, den sie vorher mit Gemeindepädagoge Johannes Freimann vorbereitet hatten. Es war eine Feuerprobe, die sie gut gemeistert haben, – zumal ihr Mentor kurzfristig erkrankte und sie nun auf sich allein gestellt waren. Innerhalb von drei Treffen haben Jugendmitarbeiter, Teamer und Jugendleiter gemeinsam mit Konfirmandinnen und Konfirmanden aus Sarzbüttel einen Gottesdienst auf die Beine gestellt, der sich sehen lassen kann. An alles wurde gedacht – Dekoration in der Kirche, Quizspiel für die Besucher, Tontechnik und Beamerpräsentation, Eine Band aus Jugendlichen startete mit dem Einsingen, Jugendliche führten als Moderatoren durchs Programm und eine Predigt – selbst geschrieben von einer Jugendleiterin und einem Predigtteam – machte den Besuchern Mut, manchmal auch gegen den Strom zu schwimmen und zum eigenen Glauben zu stehen.

„Gestern haben wir im Kirchenkreis darüber nachgedacht, wie Kirche der Zukunft aussehen kann. Heute kann ich sagen: Hier ist die Antwort.“, so Pastor Benjamin Pohlmann in seinen einführenden Worten zur Einsegnung der Teamer und Jugendleiter. „Die Kirche lebt vom Engagement ihrer Mitglieder und Ihr geht als Jugendliche mit vorbildlichem Beispiel voran. Wir danken Euch für Euren Einsatz und rüsten Euch nicht nur durch eine gute Ausbildung aus für Euren Dienst, sondern wollen Euch den Rücken stärken mit dem Segen Gottes.“, so Pohlmann weiter. Für die Kirchengemeinde Meldorf wurden folgende Jugendliche als Teamer eingesegnet: Julius Christiansen, Laura Sophie Ehlers, Anna-Lena Funk, Leah Volkmann, Magdalena Popp, Tim Schiewek und Nina Scholl. Die Jugendleiterausbildung haben Nina Bruhn, Anne Drews, Kevin Möller und Moritz Peters absolviert. Die Teamer und Jugendleiter bringen sich in unterschiedlichen Arbeitsfeldern der Gemeinde ein. Neben der Mitarbeit bei Jugendgottesdiensten besuchen einige die Domjugend, Manche unterstützen die Pastoren bei Konfirmandenfreizeiten, andere begleiten regelmäßig den Konfirmandenunterricht oder arbeiten als Mitarbeiter bei der Kindermusicalgruppe oder im Kindergottesdienst mit.
JuGo-ZwSt.2015.075

Im Anschluss an den Gottesdienst konnten die Jugendlichen durchatmen und Kino-Atmosphäre genießen. Mit Popcorn und Chips wurde die Sarzbütteler Geestkirche zum Kinosaal. Der in der Predigt zitierte Noah-Film sorgte sowohl für Spannung als auch für Romantik und brachte so manch einen zum Nachdenken, es Noah nachzumachen und gegen den Strom zu schwimmen.