Kindergarten „Dom und Meer“ Meldorf

Ev. Kindertagesstätte „Dom und Meer“ Meldorf

Adresse: Kramerstr.24, 25704 Meldorf

Leiterin: Karen Rohde

Telefon: 04832-8665

Mail: domundmeer@ev-kitawerk.de

Die evangelische Kindertagesstätte „Dom und Meer“ liegt im südlichen Wohngebiet der Stadt Meldorf, nahe dem Berufsbildungszentrum (BBZ) in der Kramerstr.
Der Träger unserer Einrichtung war von 1968 bis 2015 die Ev.-Luth. Kirchengemeinde Meldorf. Seit 2015 gehören wir dem Ev. Kindertagesstättenwerk Dithmarschen an.

Unser Betreuungsangebot ist auf die Meldorfer Familien ausgerichtet. Insgesamt betreuen wir 45 Kinder im Alter von 0 – 6 Jahren in einer Regelgruppe, einer Familiengruppe sowie in einer Krippengruppe.

 

Unsere Öffnungszeiten

Kernöffnungszeiten:
Regelgruppe 8:00 – 12:00 Uhr; Familien- u. Krippengruppe: 8:00 – 14:00 Uhr

Sonderdienste:
Frühdienst von 7:00 – 8:00 Uhr; Spätdienst Regelgruppe: 12:00 – 14:00 Uhr; Spätdienst Familien- u. Krippengruppe: 14:00 -15:00 Uhr

Zusatzangebot: Kindgerechtes Mittagessen

Nach einem weiteren Um- und Erweiterungsbau im Jahre 2013 mit völlig überarbeitetem Raumkonzept ist die Kindertagesstätte auf dem neuesten Qualitätsstandard und somit für die Bildungsarbeit für U3 sowie Ü3 Kinder ausgerichtet.

Wir verfügen zusätzlich zu den Gruppenräumen über:

  • Einen großzügigen Eingangsbereich
  • Einen Bewegungsraum
  • Einen Speiseraum
  • Einen „Könnerraum“ (Förder- u. Therapiezimmer)
  • Ein Gesprächszimmer für z.B. Elterngespräche
  • Mehrere Ruheräume
  • Einen Sozialraum

Die Schwerpunkte unserer pädagogischen Arbeit

Die Kinder lernen während des alltäglichen Zusammenlebens voneinander und vor allem miteinander. Das freie oder angeleitete Spiel ist die Lernmethode Nr.1 und stellt die Selbst-Bildungs-Potentiale des Kindes in den Mittelpunkt.

Wir pädagogischen Fachkräfte verstehen uns als feste Bindungspartner und möchten dem Kind viel Raum bieten sich auszuprobieren, um sich so die Welt aktiv anzueignen. Wichtige Grundlagen unserer Bildungsarbeit sind das Spiel sowie die Bewegung. In der Gruppe lernen die Kinder sich etwas zuzutrauen, andere zu akzeptieren, Regeln u. Grenzen anzuerkennen, mit anderen Kindern u. Erwachsenen Spaß haben. Auf dem Spielplatz oder in dem Bewegungsraum können die Kinder ihrem natürlichen Bewegungsdrang nachkommen und ihre motorischen Fähigkeiten ausbauen durch Balancieren, Klettern, Schaukeln, Tanzen, Krabbeln usw.. Durch Exkursionen in der näheren Umgebung erleben die Kinder die Natur und die Vielfalt der Schöpfung kennen. Durch das Erleben von christlichen Ausdrucksformen wie Singen, Beten, Erzählen von biblischen Geschichten, Feiern von Festen erfahren die Kinder Vertrauen, Zuwendung und Orientierung. Die unterschiedlichen Lebenssituationen, Interessen, Bedürfnisse und natürlich die unterschiedlichen Entwicklungsstufen der Kinder bestimmen unsere pädagogische Planung und die methodische Umsetzung der täglichen oder langfristigen Projekte. Zu den altersbezogenen oder besonderen Projekten zählen:

  • Die Lernlandschaft für Kinder im letzten Jahr vor der Einschulung
  • Phonologie (Ohrentraining), hören, lauschen, lernen / Würzburger Trainingsprogramm
  • „Faustlos“ (Gewaltpräventionsprojekt), Impulskontrolle, Erarbeitung von Konfliktlösungsstrategien, Empathie
  • Waldtage
  • Deichwochen
  • Projektfeste
  • Geschichtensucher (Vorlesepaten)

Zusammenarbeit mit den Erziehungsberechtigten

Unser Ziel ist eine stärkere Einbindung der Erziehungsberechtigten in die Bildungsprozesse ihrer Kinder. In regelmäßigen Gesprächen informieren wir die Eltern über die Entwicklung ihres Kindes und bieten verschiedene Formen der Zusammenarbeit an:

  • Entwicklungsgespräche
  • Themen- u. Infoelternabende
  • Elternsprechtage
  • Hilfe und Beratung bei Erziehungsfragen
  • Mitarbeit im Elternbeirat
  • Mitarbeit im Förderverein
  • Feste, Gartenaktionen und Ausflüge

Doch erleben Sie selbst die harmonische Atmosphäre in unserem Haus, wenn sie z.B. Ihr Kind anmelden möchten. Wir heißen Sie und Ihr Kind herzlich willkommen!