Gottesdienste im Januar

Das öffentliche Leben in Deutschland ist weiterhin weitgehend heruntergefahren – der Lockdown ist bis mindestens Ende Januar verlängert. Der Kirchengemeinderat hat darum beschlossen, weiterhin auf präsentische Gottesdienste im Januar zu verzichten. Wir tragen damit dem weiter hohen Infektionsgeschehen und den verschärften Kontaktbeschränkungen Rechnung.

Bei allem Bedauern über diese Verlängerung: Wir sind und bleiben für Sie und Euch da! Die Pastorinnen und Pastoren stehen jederzeit für Gespräche zur Verfügung. Darüberhinaus gibt es im Januar folgende Angebote:

 

  • Die Marktandachten werden – wie bereits bekannt und bewährt – freitags ab 10 Uhr als digitales Format über unsere Website abrufbar sein. Darüberhinaus werden sie freitags um 10 Uhr im Offenen Kanal Westküste gesendet.
  • Der Dom wird bis Ende Januar sonntags von 14 bis 16 Uhr geöffnet sein. Es besteht die Möglichkeit, eine Kerze zu entzünden und eine schriftliche Andacht mit nach Hause zu nehmen.

Und ein Ausblick auf den Februar: Für den 5. Februar war ein Familien+Hafen geplant. Dieser wird nicht als präsentischer Gottesdienst stattfinden. Stattdessen wird es einen Video-Gruß des Familien+Hafen-Teams geben – abrufbar über unsere Website. Nähere Infos folgen.