Von Verrückten und Freunden

„Dann kam der Pfingsttag. Alle waren an einem Ort versammelt. Plötzlich kam vom Himmel her ein Rauschen wie von einem starken Wind. Das Rauschen erfüllte das ganze Haus. Alle wurden vom Heiligen Geist erfüllt und begannen, in anderen Sprachen zu reden, ganz so, wie der Geist es ihnen eingab.“ So heißt es in der Apostelgeschichte. Sie erzählt vom Staunen und Verstehen. Von Verrückten und Freunden. Mit Bildern wie Feuer und Wind. Bild zu Ankündigigung Gottesdienst Pfingstmontag

© Ulrich Leive, www.kulturserver-nds.de

Wie Gottes Geist uns Menschen durch Verwirrung und Zweifel anstiftet zu Bewegung und Segen, konnten alle erleben, die am Pfingstmontag im Meldorfer Dom um 10 Uhr den Familiengottesdienst mitfeierten. Dabei sprachen interaktive Predigtstationen alle Generationen an. Im Anschluss gab es einen Familienbrunch in der Sakristei.