„Es ist nicht hitzige Liebe, aber ich habe sie gern“

Am Abend den Valentin 2017 ganz romantisch feiern. Das nehmen sich viele Menschen vor. Frischverliebte und Jungvermählte ebenso wie lang vertraute Paare. Warum dafür nicht den Meldorfer Dom aufsuchen und ihn einmal ganz anders erleben?
Die Evangelische Kirchengemeinde Meldorf bietet dafür in diesem Jahr im Rahmen des Reformationsjubiläums 2017 eine Dreiviertelstunde an, knackig gefüllt mit erlesenen und erdachten Texten zu Luther und der LiebeKerzenschein inklusive. Um 19 Uhr werden die Domtüren geöffnet für alle, die lieben.

Eine mittelalterlich gedeckte Hochzeitstafel mit Gästen in historischen Gewändern bietet das Szenario. Die Wallener aus Dithmarschen, die sich insbesondere der Bordunmusik verschrieben haben, werden dazu aufspielen. Sie spielen auf aus früheren Jahrhunderten überlieferten Bordunmusik-Instrumenten wie Drehleier, Dudelsack, Citera und Nyckelharpa.
Außerdem werden alle Gäste des Abends gebeten, ein Rubin-Windlicht mitzubringen. Im Mittelschiff soll daraus wieder ein großes Herz aus Lichtern wachsen.
Im Anschluss gibt es im Süderschiff des Doms Punsch (alkoholfrei) vom ‚Nindorfer Hof‘ zum Selbstkostenpreis. Weitere Informationen:  Pastorin Ina Brinkmann, Ev. Kirchengemeinde Meldorf, Telefon 04832-600112, meldorf@kirche-dithmarschen.de