Das Fest ist der Preis – sieben Frauen des Meldorfer Eine Welt Ladens beim Eine-Welt-Preis Fest

30 Jahre fairer Handel in Meldorf und Einführung einer Meldorfair Schokolade mit Wildkakao aus dem Regenwald anlässlich des Jubiläums. Grund genug, um für den Eine-Welt-Preis 2016 der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland (Nordkirche) nominiert zu werden.
DSC_8335

Über das Eine-Welt-Preis-FEST in Hamburg freuen sich (v.l.) Ingrid Voss, Ingrid Hemke, Rosemarie Boes, Merle Fromberg, Elfriede Clasen, Agnes Geers und Ulrike Naujokat-Blum.

Seit 1996 gibt es diesen Preis, der alle zwei Jahre an Gruppen oder Einzelpersonen verliehen wird, die sich in den letzten zwei Jahren mit Kreativität und Engagement für eine gerechtere Welt eingesetzt haben.Mehr als 50 Vorschläge waren für den mit insgesamt 6.500 Euro dotierten Preis eingegangen. Sie alle wurden in der letzten Januar-Woche in der Christianskirche in Hamburg-Ottensen vorgestellt und zeigten ein beeindruckendes Spektrum an bürgerschaftlichem Engagement für die Eine Welt. Zwar reichte es nicht für einen der fünf ausgelobten Preise, aber die angereisten sieben engagierten Frauen des Meldorfer Eine Welt Ladens konnten den Worten des Moderators Frank Howaldt sehr zustimmen: „Das Fest ist der Preis.“ Neben Musik und einem internationalem Büfett gab es jede Menge Möglichkeit, mit anderen Initiativen und Gruppen ins Gespräch zu kommen.