Posaunenchor

Der Posaunenchor Meldorf probt wöchentlich unter der Leitung von Sebastian Hilmes um 18.15 Uhr im Gemeindezentrum.

Der Posaunenchor Meldorf besteht aktuell (Stand: Januar 2016) aus 37 Frauen, Männern, Jungen und Mädchen im Alter zwischen 8 und 71 Jahren – und alle spielen ein Blechblasinstrument! Diese große Vielfalt ist eine Besonderheit im Posaunenchor und äußert sich auch in anderen Bereichen: neben Alter und Geschlecht sind das Beruf, Lebenserfahrung, Lebenseinstellung, Glauben und Dauer des bläserischen Einsatzes im Posaunenchor (bei uns zwischen 0 und 60 Jahren). Trotz – oder vielleicht ja gerade wegen – der unglaublich großen Vielfalt der Bläserinnen und Bläser, bringen die Proben und Einsätze den Musikern viel Spaß. Die Mitglieder des Posaunenchores verbindet jedoch nicht nur die Freude an der Musik, sondern auch die Freude am Dienst an der Gemeinde und damit die Verkündigung des Lobes Gottes.

Einsätze… gibt es viele. Neben dem Blasen in Gottesdiensten und bei Gemeindefesten, spielt der Posaunenchor auch bei nicht-kirchlichen Veranstaltungen (wie z.B. dem Meldorfer Sozialtag oder auch beim Laternelaufen von Kindergärten und Schulen). Jedes Jahr gestaltet der Posaunenchor Meldorf zwei Konzerte, eines im Frühjahr oder Sommer und eines am 2. Advent.

Außerdem gibt es noch einige Einsätze, die zusammen mit anderen Posaunenchören aus dem Bezirk Dithmarschen gestaltet werden. So fahren Bläserinnen und Bläser aus ganz Dithmarschen einmal im Jahr nach Helgoland, um dort ein Konzert zu geben, den Gottesdienst mitzugestalten, vom Leuchtturm und vor dem Krankenhaus zu blasen. Dieses Konzert wird dann auch noch einmal auf dem Festland gegeben.

Choräle sind ein wichtiger Bestandteil und das Zentrum der Musik im Posaunenchor. In ihnen drücken Menschen ihre Sehnsucht, ihren Glauben, ihr Leid und ihre Freude, ihre Liebe und ihre Hoffnung aus. Sie sind eine besondere Form des Bekenntnisses zu Gott, und das soll hörbar werden.
Darüber hinaus spielt der Posaunenchor Meldorf aber auch klassische Stücke, Spirituals, Gospel, Swing, Rock und Pop. Mittlerweile gibt es viele Bearbeitungen oder Originalkompositionen für Posaunenchor, die gerne musiziert und gehört werden.

Wer Interesse hat, im Posaunenchor mitzublasen, kann sich gerne über die Kirchengemeinde mit dem Posaunenchorleiter Sebastian Hilmes in Verbindung setzen oder einfach zur Probe am Mittwoch um 18.15 Uhr ins Gemeindezentrum Klosterhof kommen.

Zur Entstehung und Entwicklung der Posaunenchöre:

Um 1850… herum äußerten die Jünglings- und Missionsvereine der Erweckungsbewegung den Wunsch nach Blechblasinstrumenten, um damit die im Freien und in großen Sälen gesungenen Choräle und geistlichen Volkslieder raumfüllend und weit hörbar zu begleiten. Die Pastoren der Erweckungsbewegung zogen diese „mobilen Musiktruppen“ in ihre Tätigkeit mit ein, wie zum Beispiel bei Waldgottesdiensten, Bauernhofversammlungen, Umzügen und Missionsfesten.

Die zentrale Figur der Posaunenbewegung ist Johannes Kuhlo (1856-1941), lange Zeit Pastor in Bethel. Kuhlo nahm den 150. Psalm beim Wort und setzte den Aufruf „Lobet den Herrn mit Posaunen“ als großer Impulsgeber und integrierende Gestalt konsequent um.

Im Jahr 1910… ist wahrscheinlich der Posaunenchor Meldorf gegründet worden. Oft musste die Arbeit eingestellt werden, da keine Bläser mehr zur Verfügung standen (Frauen gab es damals noch nicht im Posaunenchor), aber ebenso oft wurde der Posaunenchor wieder mit neuen Bläsern ins Leben gerufen. Nach dem 2. Weltkrieg fing der Posaunenchor 1946 mit vier Bläsern wieder an zu proben. Seitdem besteht der Posaunenchor Meldorf kontinuierlich.