Archiv des Autors: Johanna

Neuer Musikalischer Gruß der Kirchengemeinde

Anstelle einer Andacht grüßt die Kirchengemeinde Meldorf heute mit dem Lied „Verleih uns Frieden gnädiglich“ (Komposition Matthias Nagel),  eingespielt von Sebastian Hilmes, dem Leiter des Posaunenchores Meldorf und Annette Hilmes, seiner Frau.
Wenn Sie mögen, singen Sie den Text mit. Er steht unter dem Video.

Verleih uns Frieden gnädiglich,
Herr Gott, zu unseren Zeiten.
Es ist doch ja kein andrer nicht,
der für uns könnte streiten,
denn du, unser Gott, alleine,
denn du, unser Gott, alleine.

Halleluja, Kyrie eleison:
Herr Gott, erbarme dich!
Halleluja, Kyrie eleison:
Herr Gott, erbarme dich!

Steh auf und geh! Weltgebetstag im Meldorfer Dom, in der Geestkirche Sarzbüttel und der Kapelle Busenwurth

„Ich würde ja gerne, aber…“ Wer kennt diesen oder ähnliche Sätze nicht? Doch damit ist es bald vorbei, denn Frauen aus Simbabwe laden ein, über solche Ausreden nachzudenken: beim Weltgebetstag am 06. März 2020.

Frauen aus Simbabwe haben für den Weltgebetstag 2020 den Bibeltext aus Johannes 5 zur Heilung eines Kranken ausgelegt: „Steh auf! Nimm deine Matte und geh!“, sagt Jesus darin zu einem Kranken. In ihrem Weltgebetstags-Gottesdienst lassen uns die Simbabwerinnen erfahren: Diese Aufforderung gilt allen. Gott öffnet damit Wege zu persönlicher und gesellschaftlicher Veränderung.

Feiern Sie mit uns Gottesdienst:
am Freitag, den 6. März
um 17 Uhr im Meldorfer Dom

um 18 Uhr in der Kapelle Busenwurth
um 19 Uhr in der Geestkirche Sarzbüttel

Herzliche Einladung!
Weiterlesen

Lasset den Lobgesang hören! Konzert des Landesjugendposaunenchors Nord am Sonntag, den 1. März 2020 um 11.30 Uhr im Meldorfer Dom

„Lasset den Lobgesang hören!“ – diesen Aufruf finden wir in dem bekannten und gern gesungenen Choral „Lobe den Herren, den mächtigen König der Ehren“, der im Konzertprogramm des Landesjugendposaunenchores Nord an zentraler Stelle steht.

Wir verzichten beim Lobgesang gerne auf „Psalter und Harfe“ und beschränken uns auf Trompeten, Posaunen und Tuben. Worauf wir allerdings nicht so gerne verzichten, das ist die Vielfalt, die uns die Musik bietet. Darum spielen wir alte Musik genauso gerne wie Popmusik. Musik, die große Geheimnisse (O Magnum Mysterium) oder erstaunliche Gnade (Amazing grace) besingt, Lieder aus dem Gesangbuch und Lieder aus den Charts, Komponisten aus Südamerika, Litauen, Finnland, Bayern und Deutschland werden ebenfalls gespielt. Kurz und gut: wir möchten die ganze Bandbreite der Musik darstellen, die von Posaunenchören geblasen wird.
Herzliche Einladung also zu einem kurzweiligen Konzert, geblasen vom Landesjugendposaunenchor Nord unter der Leitung von Jens Wischmeyer und Werner Petersen.

Eintritt frei – den Austritt wollen wir uns verdienen.

Lachen steckt an – Zwischenstation in Sarzbüttel

In vielen Ratgebern kann man es lesen: Lachen ist gesund. Genau darum soll es bei der nächsten Zwischenstation auch um das Lachen gehen. Das Moderationsteam Sandra Härtel und Hans Tschirner wollen sich gemeinsam auf eine Entdeckungsreise machen, in welchen Situationen wir am Häufigsten lachen und ob Lachen und Glaube eigentlich zusammenpassen.
Im Anschluss an den Gottesdienst sind alle zum gemeinsamen Abendessen und Abendmahl feiern ins Gemeindehaus eingeladen. Wer möchte, bringt etwas für das Büffet mit.
Eingeladen sind alle – ob jung oder alt, – wir freuen uns über Sie und Euch! Weitere Informationen bei Pastor Benjamin Pohlmann, Telefon: 04832-3633 oder per E-Mail: pastor.pohlmann@kirche-dithmarschen.de Weiterlesen

Schließzeiten des Kirchenbüros

Wir möchten darauf hinweisen, dass das Kirchenbüro am  Donnerstag, dem 16. Januar und am Donnerstag, dem 30. Januar nachmittags nicht besetzt ist aufgrund einer Schulung der Gemeindesekretärinnen. Wir bitten um Verständnis.