Taizé-Andacht am Aschermittwoch im Meldorfer Dom

Am Aschermittwoch beginnt die Passions- und Fastenzeit. Die Ev.-Luth. Kirchengemeinde Meldorf beginnt diese Zeit mit einem Taizé-Gottesdienst am Ascher-mittwoch, dem 6. März 2019 um 19 Uhr in der St. Johannes-Kirche (Dom) in Meldorf. Thematisch steht das Sprichwort „Asche auf mein Haupt“ im Zentrum des Gottesdienstes. Neben Bibeltexten, Taizé-Gesängen und einer Zeit der Stille können die Gottesdienstbesucher auch ein Aschekreuz auf die Stirn gezeichnet bekommen – als Zeichen der Umkehr und des Neuanfangs, den Gott schenkt. Die sieben Wochen vor Ostern sind traditionell eine Zeit, in der viele Menschen sich vornehmen bewusster zu leben und auf das zu verzichten, was ihnen nicht gut tut. In diesem Jahr nutzt die Nordkirche wie auch viele anderen Landeskirchen Deutschlands die Fastenzeit um über einen bewussteren Umgang mit der Schöpfung nachzudenken. Unter dem Motto „Klimafasten“ können Interessierte sich in den kommenden sieben Wochen Gedanken über Klimawandel / Lebenswandel machen. Genauere Informationen sind unter der Internetadresse: http://www.klimaschutz-ekvw.de/klimafasten/einladung/ zu finden.